Das Laser-Verfahren

Beschreibung

Beim Laserschweißen von thermoplastischen Kunststoffen – korrekt müsste es Laserdurchstrahlschweißen heißen – werden ein transparenter und ein absorbierender Fügepartner miteinander verbunden. Der Laserstrahl durchdringt den transparenten Kunststoff und wird im absorbierenden Kunststoff in Wärme umgewandelt. Dabei plastifiziert der absorbierende Kunststoff und verschmilzt mit dem transparenten Fügepartner. Wärmeleitung vom absorbierenden zum transparenten Kunststoff liefern die dafür nötige Energie. Beim Schweißvorgang werden beide Teile mechanisch zusammengepresst. Durch die lokale Erwärmung und Ausdehnung entsteht zusätzlich ein innerer Fügedruck. Innerer und äußerer Fügedruck sorgen für eine feste Verschweißung der beiden Teile.